Zum Inhalt

Zur Navigation

spacer image
text

Unsere Almhütte in Altenmarkt-Zauchensee

Wo das Trinkwasser aus den Milchkannen kommt ...

Weithin sichtbar erhebt sich zwischen dem oberen Ennstal und dem Zauchtal der 2051 m hohe Lackenkogel. Auf seiner nördlichen Schulter liegt das Gebiet der Lackenalm. An sich ein sehr fruchtbares und schönes Almgebiet, jedoch mit einem großen Mangel behaftet:

Hier heroben gibt es kein Quellwasser, nur vier Lacken, woher auch der Name Lackenalm kommt. Gespeist werden sie von den Niederschlägen und dienen, sorgfältig behütet, als Viehtränken.

Die Milch dieses Almgebietes wird zu Tal geliefert und auf dem Rückweg kommt in den großen Milchkannen das Trinkwasser für den täglichen Gebrauch zu unserer Almhütte.

Die Alm ist eine Gemeinschaftsalm und ist in Besitz von vier Bauern. Die Gesamtfläche von 211 ha bietet 160 ha Weidegebiet, auf dem siebzig Stück Vieh den Sommer verbringen. Bewirtschaftet werden aber nur noch unsere Almhütte und oberhalb eine Nachbarhütte. Bei unserer Hütte bzw. in unserem Stall werden die Kühe noch gemolken. Es weiden auf der Alm auch noch Mutterkühe, Ochsen und Kälber.

Die Flora ringsum ist der reinste Alpenkräutergarten und die offene Hüttentür verheißt eine gemütliche Einkehr. In unserer Almhütte (Göttfriedhütte – 1632 m) bemüht sich unsere Sennerin, Sie mit Almprodukten zu verwöhnen (Bauernbrot, Speck, Wurst, Käse, Butter, Milch ...).

Die Göttfriedhütte - gemütliche Almhütte auf der Lackenalm in Altenmarkt

Stets den Lackenkogel vor Augen, wird es sich kaum ein Wanderer entgehen lassen, diesen Gipfel zu besteigen. Die erste Idylle am Weg ist ein Wetterkreuz, welches einst als Dank für eine Genesung errichtet worden ist. Dann windet sich der Weg über einen steileren Hang und es wird schnell an Höhe gewonnen. Westseitig wird dann der Gipfelhang durchquert, bevor es vom Sattel quasi von hinten her die letzten Höhenmeter zum Gipfel geht. Ein neues Gipfelkreuz ziert diesen großartigen Aussichtsberg über dem Ennspongau.

Gehzeit:

Zum Gipfel des Lackenkogels führt ein gut markierter Steig, der keine großen Schwierigkeiten aufweist.

Wunderschöne Wanderung, auch für Familien mit Kindern!


Göttfriedbauer

Göttfriedweg 5
5541 Altenmarkt im Pongau

Mobiltelefon +43 664 48 94 576

%69%6E%66%6F%40%66%61%6D%69%6C%69%65%6E%62%61%75%65%72%6E%68%6F%66%2E%61%74

map

Wettervorhersage

Schnellanfrage